Reitstundeninfo für Kinder im Ponyclub Löstertal

 ab 4 Jahre

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier lernen schon die ganz "Kleinen" dem Umgang mit dem Pony.

 

Vertrauen   

Einfangen

Führen

Putzen

Führzügel ohne Sattel

 

Das Reiten ohne Sattel ist besonders am Anfang sehr empfehlenswert,

da Kinder dadurch den Kontakt zum ihrem Pony besonders intensiv spüren. Außerdem vermittelt ihnen das schon das entsprechende Bewegungsgefühl für den Reitersitz. Das Ziel für die Kleinen ist nicht das Reiten-Lernen - das ist schon aus gesundheitlichen Gründen erst ab ca. 8 Jahren empfehlenswert.

ab 6 Jahre

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kinder sollen anhand von Spielen den Umgang mit dem Pferd erlernen und sich ohne Leistungsdruck dem Thema Pferd nähern können.

Selbstverständlich werden auch die ersten Eindrücke vom Reiten und Voltigieren in diesen Stunden vermittelt, aber Spiel und Spaß haben dabei Vorrang!

  • Verbesserung der Mobilität der Wirbelsäule und Kräftigung der Muskulatur
  • Schulung der Koordinationsfähigkeit und des Bewegungsgefühls
  • Verbesserung der Körperwahrnehmung
  • Förderung des Sozialverhaltens und des Gemeinschaftsgefühls
  • Reiten an der Longe
  • Reiten ohne Sattel
  • Theorie

 

ab 8 Jahre

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Kind wird durch die Arbeit und den Umgang mit Pferden langfristig und positiv geprägt und enthält wichtige Impulse für seine weitere Entwicklung und seine Persönlichkeit, nicht nur im Reitsport.

 

 

Motorischer Bereich:

  • Lockern und entkrampfen mit Hilfe des rhythmischen Bewegungsablaufes des Pferdes
  • Förderung von Gleichgewicht und Koordination
  • Steigern der Beweglichkeit und Gleichgewicht
  • Einfühlen in die Bewegung des Pferdes mit dem Ziel der Losgelassenheit

 

Emotional – Geistiger Bereich

  • Schulung der Wahrnehmung
  • Ausdrucksverhalten des Pferdes richtig deuten
  • Annehmen von Korrekturen
  • Stärkung des Selbstbewusstseins, des Selbstwertgefühls und das Vertrauen in die eigene Kraft
  • Entwicklung von Verantwortungsbewusstsein
  • Erhöhung der Frustrationstoleranz
  • Erleben der eigenen körperlichen und emotionalen Grenzen und Kräfte

 

Sozialer Bereich

  • Akzeptieren und Einhalten gemeinsam erstellter Regeln
  • Anerkennen der Leistung anderer
  • Bereitschaft zu Kompromissen
  •  Helfen und Hilfe annehmen
  •  Aufbau von Freundschaften
  •  Das Pferd als Partner und nicht als Sportgerät zu sehen.
  •  Verantwortung gegenüber dem Pferd zu übernehmen

 

 

 

Counter